Schlafzimmer-Update: Live more, worry less!

Es ist wieder soweit! Wer mich kennt, weiß, dass ich Abwechslung brauche. Mir kann schnell etwas zu langweilig werden und so kommt es auch, dass ich regelmäßig das Mobiliar in meiner Wohnung umstelle oder umdekoriere. In den vergangenen Wochen hat es mich wieder gepackt und nachdem zuletzt mein Wohnzimmer an der Reihe war, knüpfte ich mir dieses Mal mein Schlafzimmer vor. Ab sofort ziert eine neue Bilderreihe von Poster Store eine der Wände dort, die ich nun jeden Abend vor dem Einschlafen und jeden Morgen nach dem Aufwachen bestaunen kann. Auf welche schönen Poster meine Auswahl schlussendlich gefallen ist inklusive Tipps, wie auch du passende Bilder für eine Bilderwand finden kannst, liest du in diesem Beitrag.

Challenge accepted!

In meiner Wohnung hat so ziemlich alles seinen fixen Platz. Außerdem liebe ich es die Dinge (und dazu gehören auch die Möbel) miteinander abzustimmen, was Form, Beschaffenheit und Farbe angeht. Alle meine Räume haben ein gewisses Farbkonzept. In meinem Schlafzimmer findet man Möbel aus Nussholz mit weißen Verblendungen, schwarze Lampenschirme, kupferfarbenes Metall (Nachttischlampe und Innenbeschichtung Lampenschirm) und, ähnlich wie in meinem Wohnzimmer, apfelgrüne und graufarbene Akzente (Bettwäsche, Polster, Seitenteile meines Seidenvorhangs usw.). Drei bunte Bilder zierten die Wand gegenüber meines Bettes und ich spielte schon länger mit dem Gedanken, diese auszutauschen. Bei mir hat jedes Bild, das in meiner kleinen Wohnung zu finden ist, eine Bedeutung. Aber ich tausche die Bilder auch hin und wieder aus, vor allem, wenn sie gerade nicht zu meiner derzeitigen Lebenslage oder Stimmung passen, gerade deshalb weil eben jedes Bild für mich eine besondere Bedeutung hat. 🙂

Ich machte mich also auf die Suche nach einer neuen Bildkonstellation für mein Schlafzimmer. Schöne Poster findet man zum Beispiel bei Poster Store. Zuerst überlegte ich mir passende Farbgebungen für meine neue Bilderwand. Hier bietet Poster Store eine große Sammlung an Vorschlägen für Bildkompositionen, in der man schmökern und sich Inspirationen holen kann. Ich tendierte zu allererst zu einem grünen Farbschema, wollte ich doch auch etwas Beruhigenderes für mein Schlafzimmer wählen. Unter all den bezaubernden Naturpostern war nur leider irgendwie nicht das Richtige für mich dabei.

Ich schoss mich schlussendlich auf ein dezentes Beige bzw. Weiß ein und wählte kupferfarbene Bilderrahmen für meine neuen Poster. Die Bilderrahmen kann man bei Poster Lounge übrigens praktischerweise gleich in passender Größe dazu kaufen. Liebe ich! <3

Ich markierte mir alle Postermotive, die mir gefallen und die ins Farbschema passten. Mit einem Bildbearbeitungsprogramm bastelte ich mir dann eine Collage um zu sehen wie die Bilder nebeneinander wirken würden.

 

Poster Store

Schließlich fiel die Wahl dann auf folgende drei Motive:

  • Live more, worry less!

Soooooo sooooo passend zu mir. Ich mach mir so häufig Sorgen… um Gott und die Welt und um Dinge, die ich eigentlich gar nicht beeinflussen kann. Dabei vergesse ich, im wahrsten Sinne des Wortes, dann oftmals wirklich zu leben und mir nicht nur immer Sorgen zu machen und über alles nachzugrübeln. Dieses Poster soll mich gleich nach dem Aufwachen daran erinnern mehr zu leben und sich weniger Gedanken zu machen. 🙂

  • weiße Rose

long Story, short! Ich bin eigentlich kein Fan von Rosen, schon gar nicht von roten Rosen. Will man mir mit Blumen eine Freude bereiten, schenkt man mir Tulpen oder weiße Rosen. 😛 #special

  • Silhouette

Dieses Bild hat mich sofort angesprochen und ist gleich in meinem Online-Warenkorb gelandet. Die abgebildete Dame wirkt auf mich sowohl zierlich als auch entschlossen. #starthedayrightandmotivated

Mit den kupferfarbenen Rahmen geben die Poster echt was her. Ich bin mega zufrieden mit meiner neuen Bilderwand.

Tipps, wie du die passenden Bilder für deine Wand findest

  1. Farbschema wählen: ähnliche Farben oder Kontrastfarben wählen! Diese ergänzen sich besonders gut.
  2. Bildausschnitte in einem Bildbearbeitungsprogramme (z.B. Paintbrush) in eine Anordnung bringen um auch optisch zu überprüfen ob und wie gut die Bilder miteinander harmonieren.
  3. Inspirationen holen (Poster Store, Pinterest, Google Pictures)
  4. Bilderrahmen sind ein ausschlaggebendes Detail und sollten auch zur Auswahl und zum Raum passen.

 

Was sagst du zu meiner Bilderwand?

Hast du nun auch Lust dich mit neuen Bildern einzudecken?

Dann freut es mich ganz besonders, dass ich dir hier einen Rabattcode anbieten darf. Mit dem Rabattcode maryjay30

 bekommst du -30% auf deinen Einkauf bei Poster Store (exkl. Selection Kollektion).

Nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen. Gültig bis 12.4.2020

________________________

PRODUKTPLATZIERUNG

Mehr darüber liest du unter „Transparenz„!

 

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.