Sommerbräune verlängern: Mit diesen 3 Tipps bleibst du länger braun

Okay Leute, wir haben Mitte September und dürfen uns in den kommenden Tagen noch ein letztes Mal über 30 Grad freuen. Fakt ist allerdings, der Sommer kann leider nicht ewig bleiben und muss früher oder später dem Herbst weichen. Hast du die letzten Tage noch richtig zum Sonnenbaden ausgenutzt und willst deine Bräune nicht gleich wieder verlieren? Dann habe ich drei Tipps für dich, die dir helfen deine Sommerbräune zu verlängern. Käseweiß in den Herbst war gestern!

1.Deine Haut braucht Feuchtigkeit!

… also heißt es nun cremen, cremen, cremen. Am besten mit Produkten, die Aloe Vera, Vitamin E oder/und Glyzerin enthalten. So wird der natürliche Erneuerungsprozess der oberen Hautschichten verlangsamt, in deren Zellen sich das Pigment Melanin befindet, was wiederum für die Bräunung der Haut verantwortlich ist. After-Sun-Produkte gibt es übrigens nicht zufällig, denn diese erfüllen genau diesen Zweck. Mein persönlicher Favorit ist die Ombia Sun After Sun von Hofer. (unbeauftragte Werbung by the way ;-)…)

Sommer Beauty Produkte 2020

2. Heiße Duschen, Bäder und Peelings vermeiden!

Über Peelings und Sonnenbräune wird häufig und viel diskutiert. Wusstest du, dass sowohl chemische als auch Fruchtsäure-Peelings gar nicht so optimal sind um die Sommerbräune zu erhalten? Die kleinen Schleifpartikel rubbeln die Bräune regelrecht weg.

Dieser Tipp kommt zwar leider für diesen Sommer wahrscheinlich zu spät, aber am besten ist es, wenn du deine Haut bereits im Frühling, also vor dem ausgiebigen Sonnenbaden, mit regelmäßigen Peelings vorbereitest, damit die Pigmente gut arbeiten können.

Auch heiße, lange Duschen und Bäder sind jetzt tabu, denn diese führen zu trockener Haut, was wiederum zu Pigmentverlust führt. Heißt soviel wie, die Bräune wird einfach weggeduscht oder „weggebadet“. 😛 Besser: kurz und bei gemäßigter Temperatur duschen.

 

3. Die Haut auch von innen unterstützen!

Wer länger etwas von seiner Sommerbräune haben möchte, sollte seine Haut auch von innen unterstützen. Das Thema Feuchtigkeit hatten wir ja schon bei Punkt eins. Feuchtigkeit kann und sollte natürlich auch über ausreichende Flüssigkeitszufuhr gewährleistet sein. Also nicht nur cremen, sondern bitte auch trinken! Am besten trinkst du reichlich Wasser oder ungesüßte (kalte) Tees.

Zudem helfen dir karotinhaltige Lebensmittel wie Karotten, Chili, Spinat, Fenchel, Mango und rote Paprika die Melaninproduktion, die für die Braunfärbung der Haut zuständig ist, in den Hautzellen anzuregen und versorgen die Haut mit wichtigen Antioxidantien. Zucker und zu viel Fett schaden dagegen eher.

Bräune behalten im Sommer

Tipp: Besonders nachhaltige Bräune erreichst du, wenn du richtig „(vor)bräunst“. Am besten im Schatten und jeweils nur eine kurze Zeitspanne. Dabei auf keinen Fall auf den Sonnenschutz vergessen!

Wie steht’s um deine Sommerbräune?

Hast du vielleicht weitere Tipps, wie man sie länger behalten kann? 

 

 

Quellen:

https://www.refinery29.com/

https://www.stylebook.de/

_______________________

DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE LINKS!

Mehr darüber liest du unter „Transparenz“!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.