nu3 Beachchallenge

 

Hallo ihr Lieben,

die letzte Woche war für mich eine sehr spannende. In Zusammenarbeit mit nu3 stellte ich mich jeden Tag einer kleinen Challenge, die meinen Körper in nur 7 Tagen etwas fitter für die (hoffentlich) kommenden Sommertage machen sollte. Dabei stand nicht im Vordergrund abzunehmen, sondern einfach Dinge auszuprobieren, die dem Körper gut tun und bestenfalls diese zukünftig in seine eigene Alltagsroutine einzubauen.

Auf Instagram, Facebook und Snapchat hielt ich euch am Laufenden, wie’s mir so ergangen ist bei der Bewältigung der einzelnen Aufgaben.

Am MONTAG hieß es ein bisschen über 2 Liter trinken. Für mich persönlich die schwierigste Challenge, obwohl das eigentlich ganz normal sein sollte. Leider trinke ich viel zu wenig. Dass ich mir so schwer getan habe, hat mir gezeigt, dass ich schleunigst an meinem Trinkverhalten etwas ändern sollte. Also habe ich mir auch für die nächsten Wochen vorgenommen immer montags und in Folge irgendwann hoffentlich jeden Tag meine wichtigen zwei Liter zu trinken.

Challenge Tag 1

Am DIENSTAG ging’s mit Sport weiter – 15 Crunches. Das ging schnell und war für mich nicht allzu anstrengend.

MITTWOCH musste ich leider mit Samstag tauschen, da es mir arbeitsmäßig nicht möglich war nur Grünes zu essen und zu trinken. Also war gleich wieder Sport an der Reihe: 2×12 Squats… ganz angenehme Anzahl, bei der ich trotzdem leicht ins Schwitzen kam.

Sport ist Mord

DONNERSTAG hieß es, den Körper richtig zu verwöhnen. Ein selbstgemachtes Peeling aus Meersalz und Kokosnussöl war schnell gezaubert. Ich habe dabei diese tolle Anleitung aus dem Netz befolgt:Salzpeeling selbst herstellen  Nach einem anstrengenden Arbeitstag und ausgiebigem Shoppen bei der Vienna Fashion Night war das eine wirklich sehr entspannende „Aufgabe“.

FREITAG wurde ausgiebig gefrühstückt. Eine meiner Lieblingsaufgaben aus dem Programm, denn wenn ich die Zeit dafür habe, frühstücke ich echt gerne und ausgiebig.

Den Greenday „meisterte“ ich am SAMSTAG. Der Ansatz nur Grünes zu essen gefällt mir grundsätzlich, ist aber gar nicht so einfach umzusetzen wie gedacht- das ging bei mir ohne ein bisschen schummeln gar nicht :P. Ich startete in den Tag mit einem Greensmoothie -> Rezept mit Weizengras gibt’s ab Dienstag am Blog, zu Mittag gab’s klassisch Spinat mit Kartoffeln und Spiegelei und am Abend Grünkernaufstrichbrote (zugegeben mit gekauftem Bio.k.-Grünkernaufstrich).

Heute stand auch eine für mich schwierige Challenge am Plan, von der ich mich schon ein bisschen gefürchtet habe :P. Statt meinem heißgeliebten Kaffee, stand Matcha-Tee am Programm. Meine Begeisterung darüber hält sich in Grenzen. Also keine Sorge ich werde den Blog nicht umbenennen in „matchateepause4j“…

 

Abschließend kann ich nur sagen, dass es eine spannende Challengewoche für mich war und ich sicher so einiges versuchen werde in meinen Alltag zu integrieren. Unterstützt von den tollen Produkten von nu3, die ich zur Verfügung gestellt bekommen habe, geht das ganze natürlich noch viel leichter.

nu 3 Beachchallenge Produkte

***

Na, was sagt ihr zu den Challenges? Probiert sie aus, es macht echt Spaß! Das ganze Programm findet ihr übrigens hier: Beachchallenge

___________________

PRODUKTPLATZIERUNG:

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema Beitragkennzeichnung auf meinem Blog findest du unter „Transparenz“!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.