Review: Nespresso Masterclass – „Ispirazione Italiana“

Seit 2011 bin ich treue Nespressokundin und konnte seitdem meine Mutter, meinen Bruder und einen Exfreund samt Ex-Schwiegermama vom Nespressokonzept überzeugen. Das nenn ich mal Influencer, oder? 😛 Ich trinke meinen Kaffee schon seit Jahren schwarz (und ohne Zucker!), vorausgesetzt er mundet mir. Was das angeht bin ich eher Fan milder, fruchtiger Sorten und hier trifft Nespresso mit einer wirklich beachtlichem Auswahl an solchen Kaffeesorten meinen Geschmack. Dass mich als Marketerin dann natürlich auch noch das Markenmanagement des Unternehmens catched brauche ich wohl nicht erwähnen. Eine Marke erlebbar machen, das können die definitiv und das durfte ich auch Anfang Februar bei einer der heißbegehrten Masterclasses am eigenen Leib spüren. Nespresso hält diese kostenlosen Verkostungsworkshops bereits seit einigen Jahren und sie sind so gut wie immer relativ rasch ausgebucht. Dieses Mal hatte ich wohl wirklich Glück einen Platz in der Masterclass: „Ispirazione Italiana“ ergattert zu haben.

Die Masterclass wird in Kleingruppen von bis zu sechs Personen in einer der Nespresso Filialen abgehalten, dauert eine Stunde und ist für Nespresso Mitglieder (Mitgliedsstatus Connoisseur) kostenlos. Gehalten wird sie von einem/einer Nespresso Barista.

Ispirazione Italiana

Nespresso Masterclass Ispirazione Italiana

Die Firmengeschichte:

Zu allererst wurde kurz auf die Firmengeschichte eingegangen, die mit einer revolutionären Idee vor über dreißig Jahren (1986) begann: Jedem zu ermöglichen, die perfekte Tasse Espresso zuzubereiten – genau wie ein professioneller Barista. Erfunden hat das Kapsel-System übrigens der Nespresso Ingenieur Eric Favre. 

Wissenswertes über Kaffee:

Danach erfuhren wir mehr über die Grundzutat jedes Kaffees: die Kaffeebohne. Es gibt an die vierzig verschiedene Sorten an Kaffeebohnen. In den letzten Jahrzehnten hat sich allerdings das Angebot hauptsächlich auf die Sorten Arabica und Robusta reduziert.

  • Arabica ist mit 60 Prozent des Welthandels die wichtigste Kaffeesorte. Sie wächst vor allem im Hochland zum Beispiel in Brasilien, Kenia und Kolumbien. Die Bohne gibt einen etwas stärker säurebetonten Kaffee mit eher weniger Bitterstoffen, hellerer Crema, aber dafür mit mehr feineren (oft als „fruchtig“ beschriebenen) Geschmacksnuancen.

 

  • Robusta wächst in Gebieten bis 900 Metern Höhe wie zum Beispiel in Kolumbien, Vietnam oder Indonesien. Die Sorte hat oft etwas weniger Säure, ist tendenziell bitterer (feine Bitternote wie bei dunkler Schokolade), gibt dunklere Crema und verleiht dem Kaffee seinen „Körper“. Robusta wird als Zusatz vor allem für die Zubereitung von Espresso benutzt.

Welches Mischungsverhältnis der Bohnen man bevorzugt ist natürlich eine Frage des Geschmacks. In Süditalien findet man meist ein typisches Mischverhältnis von 60:40, während man in Norditalien eher 75:25, 90:10 oder gar 100:0 bevorzugt.

„Ispirazione Venezia“ und „Ispirazione Napoli“:

Nespresso Boutique am Graben

Nach der kleinen Kaffeelehre bekamen wir Infos über die Neukreationen „Ispirazione Venezia“ und „Ispirazione Napoli“ und durften beide verkosten. Falls du einen dieser Kaffeesorten bereits zu Hause hast, betrachte unbedingt die Verpackungen etwas genauer. Ja, du hast richtig gelesen! 🙂 Nespresso zeigt hier Liebe zum Detail. Du findest auf jeder der neuen Verpackungen Symbole, die auf die Herkunft oder das Herstellverfahren des Kaffees hinweisen. (Markenmanagement on fleek… sag ich ja! :)) Trotz einer Intensität von 8 bin ich übrigens großer Fan der neuen Sorte Ispirazione Venezia.

Intensität des Kaffees vs. Koffeingehalt:

By the way: Wusstest du, dass die Intensitätsstufe bei Nespresso nichts mit dem Koffeingehalt des Kaffees zu tun hat? Der Kaffee in den Nespresso-Kapseln hat einen durchschnittlichen Koffeingehalt von 1,2 bis 1,5 Prozent. Die Intensiät wird durch den Röstgrad bzw. die Mahlung definiert. Je länger ein Kaffee geröstet wird, desto intensiver im Geschmack, körperreicher und aromatischer wirkt er. Wird zusätzlich die Mahlung sehr fein gewählt, unterstützt diese die Eigenschaften der Röstung. Zusammenfasst: Eine Intensität 13 (bei Nespresso die höchste Stufe) bedeutet NICHT, dass der Kaffee vom Koffeingehalt her stark ist, sondern dass er besonders lange geröstet wurde und deshalb eine intensivere Stärke besitzt. Wieder etwas gelernt!

Fazit:

Nespresso Masterclass Vienna am Graben

In der Masterclass wurde fundiertes Fachwissen zu Kaffee und dessen Herkunft vermittelt. Wir durften zwei neue Sorten verkosten und uns wurden zahlreiche Fragen beantwortet rund um Nachhaltigkeit, Sortiment, Mahlverfahren und die Firmenphilosophie des Unternehmens. Der leitende Barista war sehr kompetent und sympathisch. Top! Und schon laufen sechs neue Nespresso-Markenbotschafter da draußen herum. 😛

Falls du auch Lust hast die Masterclass zu besuchen:

In der Filiale am Graben in Wien sind leider bereits alle Plätze vergeben. Jedoch gibt es noch Restplätze in allen anderen Nespresso-Boutiquen in Wien, Graz, Innsbruck, Klagenfurt und Salzburg. Das Angebot ist buchbar bis Mitte/Ende März 2020. Anmeldung direkt über die Nespressowebseite.

 

Tipp: Ab 9.3. starten übrigens auch wieder die Nespresso Gourmet Weeks. Zu attraktiven Fixpreisen wird man in den besten Gourmet-Restaurants ganz Österreichs verwöhnt. Mehr Infos gibt’s hier: https://www.gourmetweeks.at

___________________________

*Bei diesem Beitrag handelt sich um keine beauftragte Werbung!

Mehr zum Thema Kennzeichnungspflicht liest du unter „Transparenz“!

 

Quellen:

https://www.nespresso.com/at/de/

https://www.nestle-nespresso.com/asset-library/Documents/Nespresso%20-%20Von%20einer%20einfachen%20Idee%20hin%20zu%20einem%20einmaligen%20Markenerlebnis.pdf

https://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article108847011/Die-Erfolgsgeschichte-von-Nespresso.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeebohne

https://www.gourmetweeks.at

(abgerufen am 7.3.2020)

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.