Summer-Sale 2014

 

Freitag um 17 Uhr überkam es mich. Der harte, lange Arbeitstag wollte vergessen werden und das möglichst schnell. Für eine Kaffeepause war leider keine Zeit. Es hieß nur schnell, schnell ins Auto und auf ins Donauzentrum. Der Summer-Sale lockte leider nicht nur meinen Boyfriend M. und mich in die Geschäfte… trotz fortgeschrittener Uhrzeit waren noch sehr viele Menschen unterwegs, die eifrig versuchten Schnäppchen zu ergattern.

Ich für meinen Teil war auf der Suche nach

1. einem neuen Maxirock in blau, schwarz und/oder türkis,

2. lässigen Sommerkleidern, Sommeroveralls bzw. Einteilern und

3. mindestens einer neuen Statementkette.

M. war anspruchsloser und wollte nur neue Shorts bzw. Bermudas. Die perfekten waren schnell (wie das bei Männern halt so ist!) gefunden. Peek&Cloppenburg hat eine tolle Auswahl in guter Qualität und auch Jack&Jones legt gute Modelle vor.

Bei mir entwickelte sich die Suche nach all dem Zeug, das ich gerne haben wollte, als pure Schnitzeljagd. Zuerst zu Zara: dort fand ich weder einen Maxirock der mir gefiel, noch ein passendes Sommerkleid. Meine kleine Kleidergröße machte die Suche nicht einfacher, da diese einfach immer sehr schnell vergriffen ist. Bei Zara durften dann aber ausnahmsweise 2 Blusen und eine (HAHA) Statementkette aus dem Sale mit.

Weiter ging es zu Peek&Cloppenburg (lässige T-Shirts gesichtet, aber M. erinnerte mich brav daran, dass ich ohnehin schon genug davon habe – eh klar!) und Miss Moda (Katastrophe!!!!!!). Schlussendlich war dann nur mehr Zeit für Mango – dort habe ich leider auch nichts gefunden, außerdem war drinnen die Hölle los – also nichts wie raus!

Nachdem die Shops dann nach und nach zugesperrt haben, war ich ein bisschen geknickt. M. beschloss also am Samstag mit mir gleich noch einmal ins Donauzentrum zu fahren und unseren shopping trip weiterzuführen UND GUT WAR ES!!!!!!

Bei Esprit und Vero Moda kaufte ich meine neuen Maxiröcke (jaja, gleich zwei): einen dunkelblauen und einen schwarzen mit Seitenschlitz. Schöne Sommerkleider gab’s auch bei Esprit, nur leider wieder nicht in meiner Größe.

Berskha lieferte mir eine fetzige vanillefarbene Fransenweste. Die Kleider dort haben mich nicht wirklich angesprochen.

Unfassbar! Drei Sommerkleider/Overalls im Kleidchenlook fand ich mir bei Hollister. Unfassbar hoch dann aber leider auch die Rechnung. 🙁 Hollister macht zwar im Eingangsbereich Werbung mit Summer-Sale-Prozenten, im Shop selbst lässt sich aber eher wenig reduzierte Ware finden.

Vorerst sind einmal alle meine Errungenschaften (bis auf die Kette) im Wäschekorb gelandet und warten auf den ersten Waschgang bevor sie ausgeführt werden.

Nachdem ich mich vom nasskalten Donauinselfestsonntag erholt habe (Schnupfen lässt grüßen!), bemühe ich mich schnell euch ein paar Pics zu liefern mit den ergatterten Kleidungsstücken. Vorerst nur zusammengeschusterte Fotos der Teile vom Samstagskauf:

Sommer-Sale Haul im Donauzentrum
na da sieht’s aus 😛 … ergattert beim Sommer-Sale im Donauzentrum

Sommer-Sale im Donauzentrum Haul

 

So meine Lieben, ich schmeiß mich mit frisch gebrühtem Kaffee, Nasenspray und einer Großpackung Taschentücher vor den TV – Deutschland gegen Algerien schaun.

 

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.