NIEMAND DRY GIN: Gin -äh Sinn- des Lebens?

Sodale, dieser Beitrag wartet seit Monaten (oh ja, Monaten!) darauf endlich vollendet zu werden. It’s time!

Denn bereits im Mai durfte ich Torben und Sebastian, die kreativen Köpfe hinter Niemand Dry Gin, kennenlernen. In meinem Monats(s)talk hab ich dir bereits von ihnen berichtet und schon in Aussicht gestellt, dass das bestimmt nicht das letzte Mal war, dass du von ihnen hier am Blog gelesen hast. Nachdem für meine Freunde und mich nun genug Zeit war Niemand ausgiebig zu testen, gibt’s heute hier von mir zwei sommerliche Rezepte mit dem Dry Gin und meine persönliche Geschichte zum Thema „Auf der Suche nach dem Gin des Lebens…“.

… looks like this is a gin-gin situation

Wusstest du, dass Gin ursprünglich aus den Niederlanden bzw. Belgien kommt? Genever, ein Wacholderschnaps mit mindestens 35% vol. Alkoholgehalt, gilt als Vorläufer des Gins. Der Name „Genever“ leitet sich vom niederländischen Begriff für Wacholder ab: „jeneverbes“.

Es wird davon ausgegangen, dass ihn Wilhelm III. von Oranien-Nassau als er 1689 den Thron bestieg mit nach England brachte, wo er dann den Namen Gin erhielt. (Also das Getränk erhielt den Namen, nicht der König! :P)

Im 18. Jahrhundert kam es in England später sogar zu einer waschechten Gin-Krise. Zu dieser Zeit destillierte man übrigens viele harte Brände mit wechselndem Alkoholgehalt unter der Bezeichnung Gin. Die damals sehr kostengünstige Produktion, ließ den billigen Verkauf des hochprozentigen Getränks zu.  Der Ginkonsum in der Bevölkerung stieg so stark an, dass die Regierung sich gezwungen sah einzugreifen. Durch Steuererhöhungen und verschärfte Qualitätskontrollen konnte die Gin-Epidemie 1751 eingedämmt werden. 1840 bis 1880 war der Walchoderschnaps sogar gänzlich in England verboten. #truestory

Ab 1791 regulierte der „Gin Act“ die Qualität und Herstellung des Getränkes und brachte ihn in die Kreise der britischen Oberschicht. In Finsbury entwickelte sich später der „London Dry Gin“, dessen Name übrigens nichts mit der Herkunft (=Gin aus London) zu tun hat, sondern für seine bestimmte Vierfach-Destillation in Kupferkesseln stand.

 

Niemand ist da!

Niemand Dry Gin

Der in Hannover produzierte Niemand Gin ist ein Dry Gin. Was so viel bedeutet, dass er dem klassischem London Dry Gin sehr ähnlich ist, allerdings sind bei letzterem die Herstellungsregeln strenger. Beim Dry Gin, zum Beispiel, dürfen die verschiedenen Botanicals zu jedem Zeitpunkt zugegeben werden, nicht nur vor der Destillation und auf einmal. Niemand Gin enthält zehn handverlesene Botanicals. Lavendel, Sandelholz und Rosmarin sind dabei maßgebend für den blumig-frischen Charakter des Dry Gins. -> I like und genau deshalb durfte eine Flasche des Gins* bei mir einziehen. Und da ich damals erst vor ein paar Wochen in meine neue Wohnung gezogen war, war es dieser Flasche sofort vorbestimmt der Stargast bei meiner geplanten Einweihungsparty zu sein. Aaaaaaaber… leider dauerte es etwas bis diese besagte Einweihungsparty stattfinden konnte. Der Grund? Frau Wohnungsmieterin (= ich) machte sich zunächst einmal ein paar Monate auf …

 

…die Suche nach dem Gin – äh Sinn – des Lebens…

Du hast es bestimmt bereits mitbekommen. In meinem Leben hat sich die vergangenen Monate sehr viel bewegt. (Und ich bin auch schon ziemlich gespannt, wie es in den kommenden weitergehen wird!) Ich bin wieder nach Wien gezogen, habe mich geringfügig selbstständig gemacht und endlich den Schritt gewagt mich beruflich komplett neu zu orientieren. 2017 ist mein Jahr der Veränderung oder, wie mein Vater sagt, ich „drehe“ mich gerade um 360 Grad, but why? Ja, lieber Papa, wenn ich das wüsste! Denn ich hatte eigentlich alles und vor allem keinen Grund mich zu beschweren: eine große Wohnung in toller Lage, eine mehr oder weniger gute Verkehrsanbindung zu meiner Arbeitsstätte, ein Auto, einen sicheren und gut bezahlten Job, dort eine tolle fordernde Position, ein Hobby, das zusätzlich etwas Taschengeld abwarf und einen Partner, der seit Jahren in jeder Lage zu mir stand. Aber ich war nicht glücklich und das wurde mir von Tag zu Tag immer bewusster.  Es kostete mir sehr viel Kraft, aber irgendwie habe ich es geschafft aus meinem alten Leben auszusteigen und jetzt ein komplett anderes zu führen. Ich kann dir das eigentlich gar nicht wirklich erklären, was da so alles passiert ist bzw. passieren musste. Ob ich getroffene Entscheidungen bereue? Nein! Es hat aber tatsächlich die vergangenen Monate gebraucht, vieles zu verdauen, zu realisieren und auch mich wieder auf Spur zu bringen.

Hinter mir die Ginflut!

Ich war eigentlich immer ein Mensch, der genau wusste, wohin er wollte. Jetzt stehe ich das erste Mal in meinem Leben vor der Situation nicht genau zu wissen, wie es -vor allem beruflich- Ende des Jahres mit mir weitergeht. Vieles steht da noch in den Sternen und ich sage mir hierzu: „Schauen wir mal!“ Was übrigens sowas von ungewöhnlich für mich ist. 😀 Versteh mich bitte nicht falsch, denn ich lehne mich keinesfalls zurück und warte bis mir meine neue Zukunft am Silbertablett serviert wird, ich arbeite die letzten Wochen wirklich hart um vieles in die Wege zu leiten, was aber schlussendlich in den nächsten Monaten dabei für mich rausschaut wird sich zeigen. Also, schauen wir mal…

… am Ende wird schon alles einen Gin – äh Sinn – ergeben!

Back to topic! Nachdem ich also für mich meinen Sinn des Lebens neu definiert hatte, hatte ich auch endlich den Kopf frei, sage und schreibe vier Monate nach meinem Umzug endlich eine kleine Einweihungsfete zu schmeißen. Meine Freunde hat’s gefreut, denn die durften endlich an den Gin ran, von dem ich ihnen seit Monaten vorgeschwärmt hatte. Und nun kommen wir endlich zu den sommerlichen Rezepten, die ich ihnen vorgelegt und dir versprochen habe. Diese Rezepte bekommst du ultra easy GIN! (ich liebe diese Wortwitze! :P) Viel Spaß beim Nachmixen!

PAN TAU 2.0.

Niemand Dry Gin Rezept Pan Tau

  • 1/4 Wassermelone
  • 6 cl Niemand Dry Gin
  • Apfelsaft
  • eine Handvoll Eiswürfel
  • Zweig Thymian

 

Die Wassermelone in kleine Stückchen schneiden. Ein Longdrink Glas mit einer Handvoll Eiswürfel, 6cl Niemand Gin und 2-3 EL Wassermelonenstückchen füllen. Abschließend das Glas mit Apfelsaft auffüllen und mit einem Thymianzweig garnieren.

 

SUMMER GIN

Niemand Dry Gin Rezept Summer Gin

  • eine Handvoll Eiswürfel
  • 4-6 cl Niemand Dry Gin
  • Red Bull Summer Edition Pink Grapefruit
  • wer möchte: ein Zweig Rosmarin und/oder eine Zitronenscheibe

 

Ein Tumbler mit einer Handvoll Eiwürfel und (je nach gewünschter Stärke) 4-6cl Niemand Dry Gin befüllen. Das Glas mit dem Energy Drink auffüllen und einer Scheibe Zitrone und einem Rosmarinzweig garnieren.

 

 

By the way: Niemand Dry Gin kommt ganz schön gut an. Bei der Los Angeles International Spirits Competition 2017 und der International Wine & Spirits Competition 2017 gewinnt er jeweils die Silber Medaille. Ich gratuliere!

 

Hattet ihr auch schon einmal eine Sinnkrise oder vielleicht ja auch eine Ginkrise?

Ich freue über eure Geschichten, Erlebnisse und Meinungen!

 

____________________

*Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt! 

Quellen: Wikipedia; Niemand Dry Gin

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.