Meine Lieblinge zu Weihnachten: 5 Geschenkideen für Abenteuerlustige

Geschenkideen gab’s die letzten Jahre hier auf MaryJay so einige. In diesem Jahr hab ich mir aber etwas ganz Besonderes überlegt. Dieses Mal gibt’s keine verspielten Düfte, wertvolle Schmuckstücke, Luxusaccessoires oder Technik-Gadgets. Okay, ein wenig von Letzterem vielleicht *gg*. In diesem Jahr habe ich euch ein paar Geschenkideen für Abenteuerlustige zusammengesucht. Warum? Ein bisschen Action darf doch auch mal sein, oder? Und ja das ist authentisch, denn ich sehe zwar aus wie ein kleine Tussi (haha), bin aber trotzdem Fan von all den Dingen, die ich dir heute zeige. #truestory

Na, wer hätte das gedacht? 😀

5 Geschenkideen für Abenteuerlustige

1.Room Escape

Ich habe selbst schon einige Escape-Games in Wien mit Freunden durchgespielt und bin absoluter Fan davon. Egal ob wir die Mission hatten in einer Stunde eine Atombombe zu finden und zu entschärfen oder aus einer Psychiatrie entkommen sollten, es hat immer großen Spaß gemacht und war wirklich spannend. Meiner Meinung nach ist ein Gutschein für eines der zahlreichen Escape-Games, die mittlerweile in den meisten Landeshauptstädten angeboten werden, ein tolles Geschenk für abenteuerlustige Freunde. Im besten Fall hat man dann von diesem Geschenk auch selbst etwas, da man Escape-Games in der Regel in Gruppen spielt.

Mein Favorit war bisher BOMB bei Exit the Room in Wien und mein nächstes Abenteuer steht auch schon wieder in den Startlöchern. Als alte „Hobby-Ägyptologin“ freu ich mich schon besonders drauf. 😛

2.GoPro Hero6

Okay, dieses Teil hat einen stolzen Preis, ich weiß. Aber Actionfans müssen ihre Abenteuer doch auch festhalten. Es gibt natürlich auch günstigere Modelle oder Modelle anderer Hersteller. Für Technikfans und Traveller ein passendes Geschenk, das bestimmt viel Freude bereitet.

#supertipp: Und wem eine GoPro zu langweilig ist, der kann ja auch eine Drohne verschenken…. 😛 Kleine Anmerkung aber am Rande: Wer sich eine Drohne zulegt, sollte sich auf alle Fälle mit dem Österreichischen (Deutschem, Schweizer, etc.) Recht befassen, das u.A. regelt, wo und wie hoch eine Drohne fliegen darf und ab wann eine Bewilligung von Austro Control und eine Haftpflichtversicherung erforderlich sind. Das Strafausmaß bei einer Verwaltungsübertretung beträgt bis zu 22 000€ Und ich sag dir: „Ignorantia legis non excusat.“ ->  „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!“ 😉

 

3. Destiny 2

Wer eher Fan von Action im virtuellen Raum ist, ist gut beschenkt mit dem Action-Rollenspiel in der Ego-Perspektive, erhältlich für Playstation4, XBoxOne und -im Gegensatz zu seinem Vorgänger- auch für Microsoft Windows-Systeme.

Dabei ist Destiny 2 keine Fortsetzung zu Destiny, sondern eher als ein Neustart zu verstehen. Man muss also kein Spieler der ersten Spielversion sein, um sich auszukennen.

Die Handlung: Die Science-Fantasy-Geschichte spielt in einer post-apokalyptischen Zukunft. Ein aus den Weiten des Alls aufgetauchtes und unvorstellbar riesiges kugelförmiges Raumschiff läutet nach Ankunft auf der Erde das „Goldene Zeitalter“ ein. Die Menschheit nennt es „Der Reisende“. Dieser ermöglicht den Menschen die Erfindung neuer bahnbrechender Technologien, ferne Reisen durchs All und  gibt Auserwählten die „Macht des Lichts“. Auf die hat es aber Ghaul, ein bösartig gesinntes Alien, abgesehen. Nach einer großen Schlacht auf der Erde kann sich die Menschheit nur noch mit einem Bruchteil ihres ehemaligen Fortschritts in der „Letzten Stadt auf Erden“ niederlassen. Aber auch diese fällt in einer Schlacht und will nun wiedererobert werden.

Einzelspiel als auch Spiel in der Gruppe ist möglich. Das Spiel ist ab 16 Jahren freigegeben und kostet zwischen 45 und 65€. Tipp: Auf der Gameseite gibt es eine kostenlose Demoversion. 😉

 

4. Geocaching

Die ultimative Geschenkidee für wahre Abenteurer, die gern mal im echten Leben auf Schatzsuche gehen möchten und noch dazu fast kostenlos.

Alles was man dazu benötigt:

  • ein kostenloses Benutzerkonto auf geochaching.com
  • die dazugehörige Geocaching-App aus dem GooglePlay- oder App-Store (die Grundversion ist kostenlos)
  • ein Mobilephone mit GPS-Funktion (normales Smartphone)
  • außerdem empfehle ich auf die Schatzsuche mitzunehmen: Kugelschreiber und Akkupack

So geht’s:

Über die App werden dir Caches, also Verstecke, in deiner Nähe angezeigt, die du dann je nach Schwierigkeitsgrad über die Koordinaten oder durch Lösen eines Rätsels finden musst. Dabei kann ein Schatz die unterschiedlichsten Formen und Größen haben. (Jausenbox, Holzkiste, Plastikflasche, Fotofilmdose, Überraschungsei, etc.) Hast du das Versteck gefunden und den Schatz geborgen, bestätigst du dies in der App. Es ist üblich, das jeder Schatz ein Logbuch beinhaltet (kleines Büchlein oder Block), in das du deinen Geocache-Nicknamen und das Datum, an dem du das Versteck gefunden hast, einträgst.

Funfact: Geocache-Unwissende werden im Spiel als „Muggel“ bezeichnet. Außerdem kann man in manchen Verstecken kleine Goodies (Murmeln, Bürokklammern, Steinchen, Münzen etc.) im Austausch gegen eigene, mitnehmen.

Ob zu zweit oder in der Kleingruppe, es Macht einfach unheimlich viel Spaß und ist auch etwas für die ganze Familie. Also, wieso nicht mal einen Geocache-Nachmittag, ein Geocache-Wochenende oder Ahnliches verschenken? Übrigens ist dieses Spiel weltweit spielbar.

 

5. Husky-Schlittentour

Abenteuer für Tierfreude und mein persönlicher Favorit, da ich das selbst auch schon immer mal gerne erleben wollte: eine Schlittentour mit Huskys. Das erste Mal aufmerksam darauf, dass so etwas auch in meiner Nähe angeboten wird, wurde ich, als meinen Kolleginnen vor ein paar Jahren das Angebot im Rahmen einer Ausbildung im Bereich „Tiergestützte Pädagogik“ vorgestellt wurde.

Ablauf: Der Musher (Schlittenhundführer) stellt die Hunde und deren speziellen Eigenheiten vor.  Anschließend folgt die Einschulung für den Umgang mit Schlitten und Zubehör.
Die Ausfahrt mit den Huskys geht dann über mehrere Kilometer und dauert ca. 30 bis 45 Minuten.

Achtung! Die Huskyschlittenfahrt ist nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer möglich, da man in der wärmeren Jahreszeit die Ausfahrt mit dem Trainingswagen tätigt, der statt Kufen auf Rollen unterwegs ist.

 

Weißt du schon was du heuer zu Weihnachten verschenkst oder

noch bessere Frage, was du dir wünscht?

Lust auf Abenteuer? Eines der Angebote vielleicht auch schon getestet?

Lass es mich wissen, ich freue mich von deinen Erfahrungen zu lesen!

_____________

*sponsored Post

In freundlicher Zusammenarbeit mit Jollydays

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.