20 RANDOM FACTS ABOUT ME + Outtakes

Ihr Lieben, anlässlich meiner Bloggeburtstagswoche und da besonders meine persönlicheren Texte in letzter Zeit sehr gut bei euch angekommen sind, möchte ich heute mit euch ein paar (Fun) Facts über mich teilen. Ob sie wirklich funny oder vielleicht eher zum Heulen sind, dürft ihr selbst entscheiden. 😛

Außerdem gibt’s mal endlich wieder ein paar Shooting-Outtakes.

Seid ihr bereit, die Person etwas näher kennenzulernen, die hinter Mary Jay steckt?

Los geht’s!

  1. Ich bin ein Serienjunkie. Zu meinen absoluten Lieblingsserien gehören (Achtung! Achtung!) Lost und Game of Thrones. Auch derzeit sehr beliebt bei mir: Supernatural, Bones, Quantico, The Royals, How I met your mother und Sex and the City. Der Amazon Fire TV Stick war definitiv keine Fehlinvestition.
  2. Wenn wir schon beim Thema fernschauen sind. Mein Fernseher läuft ständig. Auch oft leider die ganze Nacht, damit mir ja keine unheimlichen Geräusche den Schlaf rauben können. *gg*
  3. Ist der Fernseher mal aus, läuft Musik. Nein, liebe Nachbarn, in unserem Wohnhaus befindet sich kein neuer Club und ihr habt tatsächlich das Glück, dass ich hin und wieder arbeiten gehen muss. 🙂 Spaß bei Seite! Ich liebe Musik. Mein Musikgeschmack ist sehr breit gestreut, heißt: ich höre von allen Richtungen und Stilen ein bisschen etwas. By the way: es läuft gerade ein Steve Aoki Remix von „Bored to death“ von Blink 182 während ich das hier niederschreibe…
  4. Ich liebe Kaffee und trinke am liebsten Espresso. <3
  5. Ich frühstücke selten „richtig“. Mein Frühstück besteht oft wirklich nur aus meiner morgendlichen Tasse schwarzem Kaffee. *upsi*
  6. Weiteres zum Thema Essen: Ich bevorzuge Salziges und reiße mich gar nicht wirklich um süßes Zeug. Mit einer Packung Chips kann man mich richtig glücklich machen. <3
  7. Während meiner Schulzeit (bis zur Matura!) wurde ich von Freunden und auch vielen Lehrpersonen nur unter meinem Spitznamen „Jasi“ angesprochen. Das ging soweit, dass ich mich selbst auch nur mehr unter diesem vorstellte. Erst als ich ins Berufsleben einstieg änderte sich das dann wieder. Unter meinem Spitznamen sprechen mich also nur mehr alte Schulkollegen und Freunde an. Übrigens war ich auch ein paar Jahre als „Heidi“ bekannt, wie es zu diesem Spitznamen gekommen ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. *haha*
  8. Ich bin eine notorische Zuspätkommerin. Man könnte auch meinen, ich habe die akademische Viertelstunde erfunden.
  9. Seit meinem zwölften Lebensjahr leide ich an Migräneattacken mit Aura-Symptomen. Diese kommen mal häufiger mal wieder Monate gar nicht. Fakt ist, ich habe gelernt damit umzugehen. Unterschätzen darf man sie trotzdem nicht, gleichen sich die Aura-Symptome mit denen eines Schlaganfalles. Früher war das für mich ehrlich gesagt kein Thema. Nachdem ich jetzt aber doch schon 27 bin und es keine Seltenheit mehr ist, dass auch jüngere Menschen einen Schlaganfall erleiden können, ist das Thema bei jeder beginnenden Aura-Symptomatik präsent.
  10. Ich bin ein kleiner Kontrollfreak und fühle mich am wohlsten, wenn ich den Überblick und eine Ahnung davon habe, was gerade abgeht. Bei Chaos bin ich eine der ersten, die beginnt Ordnung zu schaffen (und damit meine ich übrigens nicht das Chaos, das manchmal in meiner Wohnung herrscht… *gg*)
  11. Ich schreibe gerne Listen. Egal ob die klassische „To do-Liste“ oder Einkaufslisten, Organisationslisten, Projektplanungen und Übersichtslisten. Es hilft mir einfach ungemein meine Gedanken und unzähligen Ideen zu sortieren.
  12. Es gibt nicht viele Dinge, die ich so gar nicht mag, außer Auto- und Skifahren.
  13. Ich lese sehr gerne und auch in diesem Bereich alles einmal quer durch die Bank. Klassiker à la Goethes Faust gehören da genauso dazu, wie die Fantasy-Saga „Das Lied von Eis und Feuer“, Romane wie Daniel Kehlmanns „Ruhm“ oder „The Stand“ von Stephen King und Fachbücher.
  14. Die optimale Arbeitszeit wäre für mich 10 bis 19 Uhr. Generell bin ich eher eine Nachteule und komme am Morgen ziemlich schwer in die Gänge.
  15. Drei Semester lang habe ich Rechtswissenschaften in Wien studiert.
  16. Ich gebe Unsummen an Geld für meine Haare aus. Bin aber einfach unheimlich glücklich einen Friseur gefunden zu haben, dem ich meine Haare blind anvertrauen würde. Ja, wir Frauen und unsere Friseure… eine ganz besondere Beziehung…
  17. Beim Essen halte ich das Besteck in den falschen Händen, nämlich die Gabel in der rechten und das Messer in der linken Hand.
  18. Ich bin kurzsichtig und habe eine Brille, die ich aber meist nur in der Arbeit trage. Seit einigen Monaten habe ich auch Kontaktlinsen, die ich aber nicht zu oft und zu lange tragen kann, da ich eher trockene Augen habe. Privat laufe ich also quasi häufig wie ein blindes Huhn durch die Gegend. Seid mir also bitte nicht böse, sollte ich euch einmal nicht gleich grüßen o.Ä., wahrscheinlich habe ich euch einfach nur nicht gesehen.*gg*
  19. Star Wars oder Star Trek? Definitiv Star Trek!
  20. In meinem Kleiderschrank befinden sich hauptsächlich Kleidungsstücke in den Farben Schwarz, Weiß und Grau. In einem Pflichtpraktikum bekam ich deshalb schon einmal Probleme. Meine Praktikumsbetreuerin meinte ich solle mich doch bunter und fröhlicher kleiden…

 

Na, könnt ihr euch vielleicht sogar mit dem ein

oder anderen Fakt identifizieren?

 

Funfacts about Mary Jay
ohne Worte…

 

heute eigentlich keinen Bock...
habe heute eigentlich keinen Bock…

 

Roboterdance
Roboterdance
Roboterdance, die zweite...
Roboterdance, die zweite…
Gesichtsmuskeln lockern vor dem Shooting
Gesichtsmuskeln lockern vor dem Shooting
will mich denn keiner verstehen?
will mich denn keiner verstehen?

 

Sprich mit der Tür!
Sprich mit der Tür!
Level up!
Level up!

 

5 Comments

  1. Patricia 24. Juni 2017 at 11:34

    Hehe solche Beiträge sind mir die liebsten 😉
    Ein paar Gemeinsamkeiten habe ich gefunden und auch einige Gegensätze haha
    Ich schaue zB nur selten fern, obwohl ich gerne Filme, Serien etc. schaue, aber ich weiß auch nicht, irgendwie komme ich einfach so selten dazu ^^
    Dafür bin ich auch kurzsichtig und habe mir erst vor kurzem eine passende Brille besorgt, weil ich meist nicht gesehen habe, wer auf mich zukommt und auch erst immer sehr spät gegrüßt habe ^^ Aber manchmal nervt sie mich auch total und dann setze ich sie für einen Moment wieder ab 😉

    Liebe Grüße
    Patricia

    Reply
    1. Jasmin 24. Juni 2017 at 13:54

      Hello Patricia,
      manchmal kann es auch ganz angenehm sein etwas blind durch die Welt zu gehen, oder was sagst du? *gg* Ich verzichte auch manchmal bewusst auf Brille oder Kontaktlinsen…

      Alles Liebe <3

      Reply
  2. Pingback: Monats(s)talk: Juni - Mary Jay

  3. Miss Lisbeth 2. August 2017 at 11:35

    Huhu Jasmin,

    ich habe vorhin schon einen Beitrag von dir kommentiert und wollte noch ein bisschen auf deinem Blog stöbern, da ich neue Inspirationen brauche. 😉
    Diese 20 Fakten über dich sind einfach nur herrlich! 😀 Mit einigem kann ich mich auch identifizieren. Ich bräuchte eigentlich auch eine Brille, gerade für PC-Arbeiten, aber noch bin ich was zu „stolz“ diese zu tragen. Ich hoffe du weißt wie ich das meine, Haha. Aber da ich nächste Woche wieder älter werde, werde ich sie nach meinem Urlaub wohl mehr tragen…. :-/

    Vielleicht hast du ja mal Lust einen Gastbeitrag für meinen Blog zu schreiben?

    Liebe Grüße

    Reply
    1. Jasmin 2. August 2017 at 16:38

      Hallo 🙂
      ja das mit der Brille kennen so einige^^
      punkto Gastbeitrag, gerne… melde dich doch einfach noch einmal per E-Mail bitte bei mir.

      Alles Liebe,
      Jasmin

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.